Smarte Vernetzung

Wie erfahren Pflegebedürftige und deren Angehörige von hilfsbereiten Nachbarn und umgekehrt?

Menschen mit Pflegebedarf oder deren Angehörige können in Sachsen Entlastungsangebote im Rahmen der Nachbarschaftshilfe mit der Pflegekasse abrechnen. Derzeit fehlt es allerdings an einem flächendeckenden Informationsportal aus dem das Angebot und die Nachfrage, Schulungsangebote sowie abrechnungsrelevante Informationen aus dem Bereich der Nachbarschaftshilfe hervor gehen.

Aus diesem Grund schreiben wir gerade mit dem Start-Up „NETSCRAPERS“ eine Projektantragsskizze zum BMBF- Forschungsprogramm zu interaktiven Technologien für Gesundheit und Lebensqualität.

logo Netscrapers uai

Die „NETSCRAPERS“ sind ein junges Unternehmen das von drei Freunden 2017 gegründet wurde. Sie haben Wissen und Erfahrungen in den hochtechnologischen Bereichen des Cloud-Computing, Big Data und der Künstlicher Intelligenz.

Unsere Projektidee

Gemeinsam soll mit Hilfe des Projekts eine Plattform entstehen, die eine smarte Vernetzung von Nachbarschaftshelfern sowie Pflegebedürftigen und Angehörigen ermöglichen. Um die wissenschaftliche Umsetzung zu unterstützen, soll die Hochschule Mittweida dabei als „Mutter-Hochschule“ innerhalb eines Tandemvorhabens fungieren. Damit das Forschungs- und Entwicklungsvorhaben möglichst partizipativ gestaltet wird, sollen alle Nutzer von Anfang an, den Forschungsprozess begleiten und die Plattform bedarfsgerecht anpassen.

Wir hoffen, dass unsere Projektskizze positiv wahrgenommen wird und wir die zweite Runde des Antragsverfahrens erreichen.

Julia Winterlich
Teammitglied NextGen