Autor:in

Ruben Wittrin

Früher dachte ich immer: Wissenschaftler sitzen in kleinen dunklen Kammern und rühren irgendwelche Flüssigkeiten in Reagenzgläsern zusammen. Jetzt versuche ich selber einer zu werden und merke: Wissenschaftlerinnen (meine 2 jährige Tochter) und Wissenschaftler (mein 1 jähriger Sohn) forschen immer und fast überall: In der Erde, auf der Erde, im Wasser, im Schlamm, auf der Blumenwiese – und das macht Laune, das ist horizonterweiternd, und wie in meinem Lieblingsbuch postuliert wird – das ist intelligent: „Intelligent people are always eager to learn“ (Spr 18,15). Ich denke, ich schließe mich meinen Kindern an, und möchte lernen, aber nicht nur in meiner dunklen Studierkammer, sondern wie sie – überall, draußen und mit ganz viel Spaß.

Meine Blog-Beiträge